Schwarzwaldesel

Eselwanderung durch den Hochschwarzwald

Es war eine schöne und spaßige, kleine Wanderung, bei der die Eselin Luzi ebenso wie die Teilnehmenden auf ihre Kosten kam. Auf Grund des kühlen und windigen Wetters wurde die geplante Route etwas abgeändert und mehr Pausenplätze angesteuert.

Ebenso wurde den Spuren des Sprichwortes Eselsbrücke auf den Grund gegangen. Esel mögen kein Wasser, daher mussten die Menschen früher sogenannte Eselsbrücken bauen, damit sie möglichst schnell auf die andere Seite des Flusses kommen konnten. Da Esel von Natur aus doch relativ störrisch sind, war der Bau einer Eselsbrücke schneller, als den Esel zu überzeugen, dass dieser durch das Wasser warten soll. Dies war auf  dieser Tour glücklicherweise nicht nötig, da kein Fluss überquert werden musste.

Während der Abschlussrunde wurde klar, dass diese Tour nächstes Jahr wieder stattfinden soll. 😉

St. Märgen, 13. April 2019

Unterwegs im Tiefschnee

Schneeschuhtour am Feldberg

Bei absolut perfektem Wetter – keine Wolke weit und breit – fuhren wir mit dem Vereinsbus zum Schluchsee, an den Wanderparkplatz Wolfsgrund. Sogar hier oben war es schon fast frühlingshaft warm. Der Einstieg zum Schneeschuhtrail Jägersteig wurde ausgespäht und endlich die Schneeschuhe angeschnallt. Dann ging es doch recht steil den Berg hinauf – gar nicht so einfach im Tiefschnee! Glücklicherweise kam bald die Schutzhütte in Sicht – so konnten die Rucksäcke endlich erleichtert und der Hunger gestillt werden. Da 5 der 6 Teilnehmerkinder aktive Handballer waren, gab es nun ein kleines Match im Schnee mit anschließendem Wurftraining über das Dach der Hütte. Es ging nochmals bergauf. Bald war der höchste Punkt der Wanderung erreicht – und wir wurden mit einem traumhaften Ausblick über den zugefrorenen Schluchsee bis zu den verschneiten Alpen belohnt.

Auf dem letzten Stück kam man in der Sonne schon fast ins Schwitzen – da kam der eine oder andere Schneeball zur Kühlung gerade recht.

Ein bisschen müde, aber doch sehr zufrieden und ausgefüllt von dem Tag saßen wir schließlich im Bus und fuhren pünktlich zurück nach Freiburg. Vielen Dank nochmals an die Teilnehmer für den tollen Tag!!

Feldbergregion, 16. Februar 2019

Wellness, Beauty, Sleepover

Entspanntes Wochenende unter Mädels

Es war ein richtig geniales Mädelswochenende! Es gab Gesichtsmasken, Haarkuren, Peelings und Massagen. Zusammen kochen und die Zeit miteinander genießen. Was gibt es schöneres.

Tuttlingen-Möhringen, 17. – 18. November 2018

Trau dich! – Herausforderungen für alle Sinne

Ein Wochenende für Mutige

Bei “Trau Dich” erlebten 11 Kinder zwischen 8 und 11 Jahren vom 21.-23. September oben am Bockhorn in der Nähe von St.Peter ein tolles Wochenende mit Spiel, Spaß und jede Menge Sinneserfahrungen. Wacker stellten sie sich Mutproben wie einem Seilparcour im Dunkeln oder dem Lichterlauf im Wald. Bei Riech-Challenge, Fühlkiste, Geschmacksproben und verschiedenen Aufgaben mit verbunden Augen erkannten die Teilnehmenden wie wichtig die verschiedenen Sinne in unserem Alltag sind. Mit extrem geschärften Sinnen und um viele Erfahrungen reicher ging es am Sonntag dann wieder nach Hause.
Danke für das schöne Wochenende mit euch und das Vertrauen, dass jeder von euch uns Teamern entgegengebracht hat!

St. Peter im Schwarzwald, 21. – 23. September 2018

 

ÜBERNACHTUNG IM HEU

…und Backpacking am Feldberg

Bei dieser Wochenendaktion ging es mit öffentlichen Verkersmitteln ab auf den Feldberg. Und was wurde gemacht? – Natürlich, es wurde gewandert! Es ging mit vollgepacktem Rucksack durch die sommerlichen Wälder und Wiesen des Hochschwarzwaldes bis zum Raimartihof.

Hier angekommen gab es zunächst frisch gegrilltes, einige Runden Werwolf, der Feldsee wurde noch besucht und dann ab ins Heu. Am nächsten Morgen ging es nach einem leckeren Frühstück wieder zurück zu Bus und Bahn.

Rund um den Feldberg, 14. – 15. Juli 2018

SCHLUCHTING

Wir laufen gegen den Strom!

Passend zu den heißen Temperaturen ging es ab in die Schlucht und in den Fluss!

In der Langenbachschlucht bei Todtnau stemmten sich die Teilnehmenden gegen die Wassermassen und kletterten den angenehm kühlen Fluss bergauf. Hierbei konnten die Teilnehmenden den Wald mit anderen Augen kennen lernen und sich von den hitzigen Tagen abkühlen. Darüber hinaus wurde zum Abschluss der Tour zusammen gegrillt und die Erfahrungen der Einzelnen miteinander geteilt.

Todtnau-Aftersteg, 23. Juni 2018

DAS JUGENDFESTIVAL AM SCHLUCHSEE

ES WURDE GESEGELT UND GEPADDELT!

Die Aktionen vom Jugendfestival waren geprägt durch das Wasser des Sees! Nach dem sich alle etwas kennen gelernt haben, ging es am Mittag auch schon zu den Workshops ins kühle Nass. Ein Teil der Teilnehmenden hat sich als Steuerfrau oder Steuermann auf einem Segelboot ausprobiert und konnte es nicht lassen sich auch mal vom Boot ins Wasser fallen zu lassen.

Der zweite Teil der Gruppe hat gepaddelt was das Zeug hält. Ob sitzend im Kanu oder stehend auf einem Stand-Up-Paddling-Brett ist nach etwas Übung kaum jemand ins Wasser gefallen.

Nach einem leckeren Grillen und Stockbrot direkt am See, ging es zurück zum Lagerplatz und unser langjähriger Jugendverbandsleiter Thorsten Albrecht wurde mit den Kindern spielerisch verabschiedet. Das Vorstandsteam sprach ihren Dank für sein Engagement aus und die Kinder traten in einem Wettbewerb gegen ihn an. Thorsten hat knapp gewonnen und konnte somit seine Fähigkeiten und sein Wissen übfer den Verein noch einmal unter Beweis stellen.

Bevor es nun in die Schlafsäcke ging, fand der Tag mit Gitarren und Gesang am Lagerfeuer seinen musikalischen Ausklang.

Am nächsten Tag wurden dann auch schon wieder die Zelte abgebrochen und nach ein paar kurzen Aktionen war das Jugendfestival am Schluchsee auch schon wieder vorbei…

Danke an die OG-Schluchsee für die viele, gute Unterstützung!

Schluchsee, 16. – 17. Juni 2018

KLETTERN IM NAGOLDTAL

Schnuppert die Luft – im Tal und oben am Felskopf

Ab in den Wald und an den Fels. Das war das Motto dieser Aktion.

Nach einer kurzen Wanderung zum Fels ging es zunächst auf die Slackline und dann in schwindelerregende Höhen. Es ging auf zahlreichen Routen den glatten Naturfels hinauf. Jede und jeder in ihrem und seinem eigenen Tempo. Hier und da ein paar fachliche Tipps und die Kletterei wurde den Tag über immer besser.

das mitgebrachte Vesper verzerrt noch ein paar mal die Wand hoch und wieder runter, die Materialien wieder zusammenpacken und schon war ein erfolgreicher Tag zuende.

Nagoldtal bei Calw, 12. Mai 2018

Einstimmung in die Jugendverbandesversammlung

Am Tag vor der Jugendverbandsversammlung hat es eine kleine Langlauf-Tour am Schluchsee gegeben. Hierbei ging es nicht nur darum, dass sich die Teilnehmenden schon vor der Versammlung kennenlernen, sondern auch die Grundzüge des Langlaufens erlernen und direkt ausprobieren zu können.

Anschließend wurde direkt vor Ort in einer Hütte übernachtet, um noch etwas Zeit zusammen zu verbringen, bevor am nächsten Tag alle geschlossen zur Versammlung gegangen sind.

Schluchsee, 17. – 18. Februar 2018

GAUDI IM SCHNEE

Schneeschuhwandern und Rodeln im Hochschwarzwald

 

Dieses Jahr wurde unsere bewährte Schneeschuh-Tour durch ein neues, aber alt bekanntes Element erweitert: dem Schlitten!

Startpunkt war das Haus der Natur am Feldberg. Von dort ging es zunächst mit angeschnallten Schneeschuhen und den Schlitten ziehend zur Rodelbahn. Am Gipfel angekommen wurden die Schneeschuhe abgeschnallt und sich für die Abfahrt fertig gemacht. Nach der rasanten und lustigen Schlittenfahrt, wurde die Tour durch den verschneiten Schwarzwald fortgesetzt. Zurück am Haus der Natur fand der besondere Tag, in einer der Hütten, sein gemütliches Ende.

Feldberg, 24. Februar 2018

Copyright © Jugend im Schwarzwaldverein, Freiburg